Burnout-Beratung

Burnout und die Simonton-Methode

 

Dr. O. Carl Simonton hat sich schon sehr früh im Rahmen seiner medizinischen und psychotherapeutischen Arbeit intensiv mit der Entstehung und Entwicklung von chronischen Erschöpfungen beschäftigt.

Letztendlich leitet er sein Krebsentstehungsmodell sogar aus der Erfahrung ab, dass einer Krebsdiagnose in den meisten Fällen eine lang anhaltende Erschöpfung und/oder Hoffnungslosigkeit voraus geht, begleitet von hohem Stress.  

Was nicht heißt, dass jeder Mensch mit einer chronischen Erschöpfung auch an Krebs erkranken muss.  

Die psychologischen und physiologischen Bedingungen, die anhaltende Stresssituationen begleiten, beeinflussen in stärkster Weise das Immun- und Hormonsystem.

Dr. Simonton unterscheidet zwischen innerem und äußerem Stress und im Rahmen der Seminare wird auch auf den inneren Stress besonderen Wert gelegt.

Die oben genannten Elemente der Simonton-Methode geben eine kraftvolle und gleichzeitig achtsame Möglichkeit, sich selbst wieder besser spüren zu lernen und damit die eigenen Kräfte wieder wahrzunehmen und zu entwickeln.

Die Simonton-Methode stellt auch eine effektive Technik zur Verfügung, ungesundes Denken in gesunde Gedanken zu verwandeln.